Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Home Kurse Trainer Trainer Micha Trainer Chris Trainer Olaf KB.Schule Probetraining Downloads Impressum Gästebuch Links Kids Teen Club Erwachsene Fight-Club News Disziplinen Wissenswertes Ernährung Entstehung Kickboxen Semi-Leicht-Voll-Kontakt Preis Technikbezeichnungen Mit Kickboxen unterwegs Deutschland bewegt sich Tenniscamp Kinder Selbstschutz Zweikampf mal anders Kickboxen Lise-Meitner-Gymnasium Trailer 

Ernährung

RICHTIG FRÜHSTÜCKENFür Kinder & Jugendliche Leckeres und gesundes Frühstück für KinderEin guter Start in den Tag beginnt mit einem leckeren und gesunden Frühstück, das ausreichend Energie liefert, um in der Schule oder im Kindergarten leistungsfähig zu sein.Gerade der wachsende Organismus von Kindern braucht ausreichend Energie und Nährstoffe. Eine bewusste und ausgewogene Ernährung mit möglichst natürlichen Lebensmitteln ist die optimale Grundlage für Gesundheit und Wohlbefinden.Die wichtigste Mahlzeit des Tages kann aus folgenden Lebensmitteln kombiniert werden: Vollkorn- oder Knäckebrot, Honig, fettarme Wurst, Käse, pflanzliche Brotaufstriche, Getreideflocken oder Müsli mit fettarmer Milch, Joghurt und Obst. Ein solches Frühstück sättigt gut und lange.Aber nicht nur die Auswahl der Lebensmittel sind wichtig, sondern auch wo und wie gegessen wird. In einer schönen Atmosphäre, mit Zeit und gemeinsam mit der Familie zu frühstücken ist wohltuend und besser bekömmlich. Das Frühstück wird somit nicht herunter geschlungen und der Tag beginnt nicht nur für die Kinder ohne Stress.Wenn Kinder morgens noch keinen Hunger haben oder keine Lust zum Frühstücken, sollte man ihnen ein reichhaltiges Frühstück mitgeben. Damit der Kreislauf in Schwung kommt, sollte das Kind jedoch wenigstens etwas trinken, bevor es das Haus verlässt. Ein ausgewogenes Pausenbrot liefert Kindern den Energieschub für zwischendurch und hilft ihnen, dem Unterricht aufmerksam und leistungsfähig zu folgen. Das Pausenbrot sollte das erste Frühstück zu Hause sinnvoll ergänzen. Diese beiden Mahlzeiten sollten zusammen etwa ein Drittel des täglichen Energie- und Nährstoffbedarfs Ihres Kindes decken. Auch bei Kindern isst das Auge mit!Schauen Sie bei der Zubereitung des Pausenbrotes auf eine farbenfrohe Zusammenstellung. Gurken- und Tomatenscheiben oder ein Salatblatt können ein mit Käse oder Wurst belegtes Pausenbrot interessanter machen und Ihr Kind zusätzlich mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgen. Bei der Wahl des Brotes sollte auf Vollkornbrot Wert gelegt werden, welches auch mit Sonnenblumenkernen bestreut sein kann. Für Vollkornmehlwird das ganze Getreidekorn gemahlen, so dass auch die wertvollen Inhaltsstoffe der Randschichten des Korns erhalten bleiben. Obst und Gemüse ist für Kinder attraktiver, wenn es bereits in mundgerechte Stücke geschnitten ist. Zum Mitnehmen eignen sich beispielsweise Apfel- oder Birnenschnitte, Paprika- oder Möhrenstreifen. Aber auch ein paar Nüsse gemischt mit Trockenfrüchten sowie selbst zubereiteter fettarmer Joghurt oder Quark mit frischen Früchten können das Pausenbrot ergänzen. Bitte nicht das Trinken vergessen!Stilles Mineralwasser, ungesüßte Kräuter- und Früchtetees oder Saftschorlen eignen sich als gute Durstlöscher undsollten dem Kind täglich an die Hand gegeben werden. Milch und Kakao liefern wichtige Nährstoffe, wie etwa Calcium. Sie eignen sich jedoch nichtals Durstlöscher und sollten nicht zu stark gesüßt sein. Für Jugendliche & ErwachseneDie Ernährung ist sehr wichtig im Wettkampfsport. Nicht zu viel fettes Essen zu sich nehmen!Kohlenhydrate sind wichtig, für die Bereitstellung von Energie im Körper. (Nudeln, Reis, Fisch...).Vitamine sind wichtig für die Abwehrkräfte (Obst und Gemüse).Eiweiß ist wichtig für den Muskelaufbau (Eier, Fisch, Fleisch).Der Körper benötigt Mineralien, wie zum Beispiel im Wasser, Obst und Gemüse. Wie sollte man Gewicht reduzieren ohne dass man an Leistung verliert?Wichtig:Grundsätzlich ist es falsch, unmittelbar vor einem Wettkampf Gewicht zu reduzieren. Dadurch entsteht ein hoher Kraftverlust . Das heißt, nicht zu viel Kohlenhydrate und Fette zu sich nehmen, damit die Reserven des Körpers angegangen werden.Man sollte immer eine Woche vor dem Tag X, an dem man das Idealgewicht braucht, ein bisschen mehr abgenommen haben als nötig.Warum?Damit man eine Woche vor dem Wettkampf wieder normal essen kann und sich die Reserven wieder auffüllen können.



NEWSneuer Kursplan ist Online

ab 6 Jahren

Kids Generation

Teen Club

Erwachsene

12 - 16 Jahre

Grund-und FortgeschrittenenKickboxen

Dein Probetraining

Impressum

Video / Trailer1stKICKBOXING

Unterwegs mit 1stKICKBOXING

Preis-Leistungs-Verhältnis

EINFACH ANMELDEN UND MIT TRAINIEREN !

Anerkannter Ausbildungsbetrieb - IHK NRW


http://de-de.facebook.com/1stkickboxing.de?v=info#!/1stkickboxing.de?sk=info